×
+49 (0) 42 07 - 55 67

Gangolf Gering
Hauptstraße 83
28876 Oyten

Kontaktdaten speichern
Servicezeiten
08 - 13 Uhr | 14 - 19 Uhr
08 - 14 Uhr

Wissenswertes
und Tipps


zum Thema Zahngesundheit erhalten Sie in unserer Patienteninfo

Wenn der Biss nicht stimmt
Funktionsstörungen im Kiefergelenk

Wenn Sie diese Symptome kennen:

  • Zähneknirschen im Schlaf
  • Knackgeräusche im Kiefergelenk
  • Spannungskopfschmerzen im Kiefer- und Gesichtsbereich
  • Ohrenschmerzen und Tinnitus
  • Nacken-, Schulter- und Rückenschmerzen
  • Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden

kann eine Störung im Kauapparat – ein „falscher Biss“ – die Ursache sein.

Kaumuskeln, Kiefergelenke und Zähne befinden sich in einem harmonischen Gleichgewicht. Weil die Muskeln unseres Kausystems mit der Nacken- und Wirbelsäulenmuskulatur verbunden sind, können schon geringfügige Fehlstellungen im Kiefergelenk die unterschiedlichsten Beschwerden auslösen. Ursachen für die Dysbalance können eine falsche Bisslage durch Zahnfehlstellungen oder fehlende Zähne, eine unnatürliche Abnutzung der Zähne durch Pressen oder Knirschen sowie Stress durch hohe Belastungen in Beruf, Schule oder Familie sein.

Funktionsanalyse deckt Disharmonien im Kiefer auf

Die Funktionsanalyse ist eine zahnmedizinische Befunderhebung, bei der die Lage der Kiefer im Schädel, die Bewegung der Kiefergelenke und die Bissposition der Zähne zueinander ermittelt werden. Dabei überprüfen wir die Beweglichkeit und Symmetrie Ihrer Gelenke sowie die Belastbarkeit in Extrembewegungen. So können wir erkennen, ob die Strukturen im Gelenk - Kiefergelenkköpfchen, Gelenkpfanne, Diskus - und gelenkumschließende Strukturen wie Muskeln und Bänder im Einklang stehen. In die Diagnose und Therapie Ihrer Kiefergelenksbeschwerden beziehen wir Kieferorthopäden, Physiotherapeuten und Osteopathen mit ein.

fester Biss

Schienentherapie -
zum Schutz Ihres Kiefergelenks und Ihrer Zähne

Die Zähne des Ober- und Unterkiefers, die Kaumuskulatur und die Kiefergelenke bilden zusammen das craniomandibuläre System. Seine wichtigsten Funktionen sind das Kauen und das Sprechen. Kommt es zu einer durch Kiefer und Zähne verursachten Funktionsstörung, spricht man von einer Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) . Sie tritt heutzutage immer häufiger auf. Oft bewirken dann kleine Veränderungen der Bissposition bereits eine deutliche Besserung der Beschwerden. Unsere empfohlene Behandlung bei einer Fehlstellung des Kiefergelenks besteht in einer Schienentherapie.

Eine individuell angefertigte und unsichtbar im Mund getragene Schiene bringt dabei den Kiefer in eine optimale Position, wodurch sich die muskulären Strukturen entspannen und neu ausrichten können. Lesen Sie mehr zur Schienentherapie in unserem Patienteninformationssystem.